Würfe

Einige Grundsätze sind uns sehr wichtig:

Selbstverständlich kommen nur vertrauenswürdige, verantwortungsvolle, hundebegeisterte und aktive Personen, die den zukünftigen Wegbegleiter als Familienmitglied aufnehmen und ihn auch artgerecht beschäftigen (im Idealfall vor allem auch jagdlich ausbilden und führen) als Welpenabnehmer in Frage!

Bei Interesse an einem Welpen melden Sie sich bitte rechtzeitig bei mir. Die Welpen werden selbstverständlich, wie bereits erwähnt, nur an beste Plätze abgegeben! Frühzeitige erste persönliche Kontaktaufnahme ist ausdrücklich erwünscht und ein Kennenlernen im Vorfeld Voraussetzung, wobei ein Besuch der Welpen aber erst ab einem Alter von mind. 4 Wochen möglich ist. Um den vom Wesen her gesehen am besten zu einem passenden Welpen zu bekommen, kann auch nicht in frühestem Kindesalter ein Welpe wie aus einem Katalog „ausgewählt“ werden. Erst wenn sich unterschiedliche Wesenszüge erkennen lassen, wird dann vielmehr gemeinsam versucht, das perfekt passende zukünftige Familienmitglied für jeden auszuwählen, wobei die ersten erkennbaren Wesensmerkmale natürlich nur ein Anhalt sind und sich das noch in Abhängigkeit von vielen wesentlichen Faktoren, in erster Linie aber natürlich dem neuen Zuhause, erst richtig prägen wird.

Die Welpen bekommen jeweils ein Welpenpaket und den EU-Heimtierpass mit und sind bei Abgabe mehrfach entwurmt, geimpft, gechipt, vom Tierarzt durchgecheckt und vom Zuchtwart des DTK abgenommen. Die Ahnentafel wird nach Erhalt vom DTK 1888 e.V. eingeschrieben nachgeschickt.

Ich bitte um Verständnis, dass jagdliche Anfragen bevorzugt behandelt werden, da der eigentliche Hintergrund der Entstehung unserer Rasse, und zwar dessen Verwendung als Jagdhund, in letzter Zeit im Vergleich zum Showgeschehen manchmal etwas in den Hintergrund rückt. Daher achte ich bei der Auswahl der Deckrüden immer auch auf die Anlagenprüfungen. Es mir aber eben auch wichtig ist, das Ziel zu verfolgen, dass ich Hunde züchte, die ihrer Ursprungs-Bestimmung, der Jagd, auch nachkommen dürfen. Neben der Jagd unter der Erde, für die sie gezüchtet wurden, werden ihre vielseitigen jagdlichen Talente heute ja auch über der Erde, z.B. für Stöberjagden auf Nieder- und Hochwild, Nachsuchen (Schweißarbeit), Apportieren aus dem Wasser,… genutzt, weswegen die Rauhhaarzwergteckel eben auch in Jägerkreisen immer mehr Ansehen als Jagdgebrauchshund gewinnen.
Ich bevorzuge aber natürlich auch einen nicht jagdlichen Platz mit Aufnahme in die Familie und Garantie einer alternativen Auslastung des Hundes.

 

————————————————————————————————-

Wir freuen uns über unseren A-Wurf!

Vor einigen Tagen, am 14.08.2017, ist unser A-Wurf „aus Jagdgebrauchsteckelzucht“ und aus „Körzucht“ gewölft worden. Beide leistungsstarke Elterntiere befinden sich in unserem Zwinger. Beide stehen im aktiven Jagdbetrieb auf Fuchs, Dachs, Niederwildtreib- und Drückjagden. Sie zeichnen sich beide durch eine hohe Wesensstärke und ein hohes Bindungsvermögen aus.

Wir freuen uns über vier Rüden in den Farben dunkel saufarben und schwarz-rot und zwei Hündinnen in der Farbe schwarz-rot. Alle Welpen sind bereits vergeben.

Beide Elterntiere sind frei von der Vererbung der OI-Erkrankung und frei von der Vererbung der crd-PRA Erkrankung, beide besitzen eine aktuell gültige Augenuntersuchung auf PRA/Katarakt ohne Befund. Es können Welpen in den Farben saufarben, dunkel-saufarben und schwarz-rot fallen.

Es sind:

Weertje-Lilith von Holschendorf

Landesjugendsiegerin Sachsen 2016, Welt Union Teckel Jugendchampion 2016, Deutscher Jugendchampion 2016, Deutscher Jugendchampion VDH 2016

Sfk, Sp/J, Wa.T., ESw/J, BhFK/95/J, BhN(D), BhN(F) Dir, SchwhK, SchwhN

Formwert: V (V) KöV, BU: 35 cm, Gewicht: 5,2 kg

Weertje-Lilith von Holschendorf

Und

Hunter von Bretano

Landesjugendsieger Hessen 2013, Welt Union Teckel Jugendchampion 2013, Deutscher Jugendchampion 2013, Deutscher Champion VDH 2014, Gebrauchssieger 2015, Österreichischer Champion 2016

Sfk, Sp, Wa.T., BHP 1, BHP 3, BhFK/95, BhN (F), BhN (D), ESw, SauN, St, VpoSp, SchwhK, SchwhN, StiJ, PL Int.BhFK (100)S

Brauchbarkeitsnachweis NRW Arbeitsgebiet Schalenwild

Formwert: V (V) KöV, BU: 34 cm, Gewicht: 5,9 kg

GTB Nr.: 44/2015

Hunter von Bretano

***